Wie viele Solarmodule benötigen Sie? Panelgröße und Leistungsfaktoren

Die Bestimmung der benötigten Solarmodule für Ihr Zuhause, bedeutet, zuerst zu wissen, was Ihre Ziele sind. Möchten Sie Ihren CO2-Fußabdruck minimieren? Möchten Sie so viel Geld wie möglich sparen? Die meisten Menschen wollen Geld sparen und gleichzeitig die Umweltbelastung minimieren.

Um zu berechnen, wie viele Solarmodule Sie benötigen, müssen Sie Folgendes wissen:

  • wie viel Energie Ihr Haushalt verbraucht
  • die nutzbare Fläche Ihres Daches
  • das Klima und die Sonneneinstrahlung an Ihrem Standort
  • die Wattstärke und der relative Wirkungsgrad der von Ihnen in Betracht gezogenen Solarmodule

1. Wie viel Solarstrom werden Sie benötigen?

Um den durchschnittlichen Energiebedarf Ihres Hauses zu ermitteln, schauen Sie sich die vergangenen Stromrechnungen an. Sie können berechnen, wie viele Solarmodule Sie benötigen, indem Sie den stündlichen Energiebedarf Ihres Haushalts mit den maximalen Sonnenstunden für Ihre Region multiplizieren und durch die Leistung eines Moduls teilen. Beachten Sie, dass auch die Sonneneinstrahlung auf Ihr Dach und Faktoren wie Dachgröße und Batteriespeicher berücksichtigt werden.

2. Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch derzeit?

Schauen Sie sich Ihre Stromrechnung für den durchschnittlichen Verbrauch an. Suchen Sie nach „Kilowattstunden (oder kWh) verbraucht“ und notieren Sie sich dann den dargestellten Zeitraum (normalerweise 30 Tage). Wenn Ihre Rechnung keine verbrauchten Kilowattstunden anzeigt, suchen Sie nach Anfangs- und Endablesungen und subtrahieren Sie den vorherigen Messwert von dem letzten.

Wenn Ihre Rechnung also keinen Tagesdurchschnitt aufweist, teilen Sie einfach den Monats- oder Jahresdurchschnitt durch 30 bzw. 365 Tage und teilen Sie dann wieder durch 24, um Ihren stündlichen durchschnittlichen Stromverbrauch zu ermitteln.

Ihr durchschnittlicher täglicher Energieverbrauch ist Ihr Ziel-Tagesdurchschnitt, um Ihren Solarbedarf zu berechnen. Das ist die Anzahl der Kilowattstunden, die Sie für die Produktion Ihrer Solaranlage benötigen, wenn Sie 100 Prozent Ihres Energiebedarfs decken wollen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Solarmodule nicht immer mit maximaler Effizienz arbeiten. So können beispielsweise Witterungsbedingungen die Effizienz Ihres Systems vorübergehend beeinträchtigen. Daher empfehlen Experten, Ihrem Tagesdurchschnitt ein 25-prozentiges Sicherheitspolster hinzuzufügen.

3. Wie viele Stunden Sonnenlicht können Sie in Ihrer Nähe erwarten?

Die Spitzenstunden des Sonnenlichts für Ihren speziellen Standort haben einen direkten Einfluss auf die Energie, die Sie von Ihrer Haussolaranlage erwarten können.

Multiplizieren Sie nun Ihren stündlichen Verbrauch mit 1.000, um Ihren stündlichen Strombedarf in Watt umzurechnen. Teilen Sie Ihren durchschnittlichen stündlichen Leistungsbedarf durch die Anzahl der täglichen Spitzenstunden des Sonnenlichts für Ihre Region. Dadurch erhalten Sie die Energiemenge, die Ihre Solarmodule jede Stunde produzieren müssen.

4. Was beeinflusst die Effizienz der Solarmodule?

Hier macht die Qualität der Solarmodule den Unterschied. Nicht alle Solarmodule sind gleich. Solarmodule für Wohn- und Geschäftshäuser gibt es in Wattagen von etwa 150 Watt bis 370 Watt pro Modul, abhängig von der Größe und Effizienz des Moduls und der Zelltechnologie.

So absorbieren beispielsweise Solarzellen ohne Gitterlinien auf der Vorderseite mehr Sonnenlicht als herkömmliche Zellen und leiden nicht unter Problemen Korrosion. Ein Mikroinverter auf jedem Solarmodul kann die Leistungsumwandlung an der Quelle optimieren, im Gegensatz zu einem großen Wechselrichter im Haus.

Aufgrund dieser großen Unterschiede in Qualität und Effizienz ist es schwierig, Verallgemeinerungen darüber zu treffen, welche Solarmodule für Sie die richtigen sind oder wie viele Sie für Ihr Zuhause benötigen. Das Hauptmerkmal ist, dass, je effizienter die Panels sind, desto mehr Leistung können sie produzieren, und desto weniger benötigen Sie auf Ihrem Dach, um die gleiche Energieleistung zu erzielen.

Um herauszufinden, wie viele Solarmodule Sie benötigen, teilen Sie den stündlichen Leistungsbedarf Ihres Hauses durch die Leistung der Solarmodule, um die Gesamtzahl der benötigten Module zu berechnen.

5. Wie wirkt sich die Größe des Solarmoduls aus?

Wenn Sie ein kleines oder ungewöhnlich geformtes Dach haben, sind Größe und Anzahl der Solarmodule wichtige Faktoren. Mit einer großen nutzbaren Dachfläche können Sie vielleicht etwas an Effizienz einbüßen und mehr größere Solarmodule kaufen (zu niedrigeren Kosten pro Modul), um zu Ihrer gewünschten Energieausbeute zu gelangen. Aber wenn Ihre nutzbare Dachfläche begrenzt ist oder wenn sie teilweise beschattet ist, kann die Möglichkeit, weniger kleinere hocheffiziente Panels zu verwenden, der beste Weg sein, um langfristig die größtmögliche Leistung zu erzielen und letztendlich mehr Geld zu sparen.

Die Abmessungen der Module sind seit Jahrzehnten nahezu unverändert geblieben, aber die Effizienz und Leistung bei gleichem Platzbedarf hat sich deutlich zum Besseren verändert.

Wenn Sie die Antworten auf die oben genannten Fragen kennen, können Sie sich eine Vorstellung davon machen, wie viele Solarmodule für Ihre Stromerzeugung ideal sind. Als Nächstes muss ein professioneller Installateur Ihre Dacharchitektur, den Sonnenstand und andere Faktoren bewerten, um zu sehen, ob und wie Sie die richtige Anzahl von Modulen auf Ihrem Dach physikalisch anordnen können, um Ihre täglichen Energieerzeugungsziele zu erreichen.

Kategorien: Blog

2 Kommentare

Frank S. · Januar 10, 2019 um 5:27 pm

Die Seite gefällt mir sehr gut, sie hat sehr Informative Beiträge.
Ich selbst habe eine relativ neue Photovoltaik Anlage bekommen und nutze den dadurch erzeugten Strom überwiegend selbst mit einem sehr hochwertigen Speichsystem.

    Bobbie Gomez · Januar 10, 2019 um 5:46 pm

    Hallo Herr S. vielen Dank für den Kommentar, Ich wünsche Ihen viel Erfolg und viel Strom mit Ihrer Photovoltaik Anlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.